EINKAUFSWAGEN

Kostenloser Versand für dich!

Noch bis zum kostenlosen Versand!

$35 USD

Entfernen

Zwischensumme

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

Beltane - das keltische Feuerfest am 1. Mai

Das ursprüngliche Feuerfest erhielt seinen Namen vom keltischen Sonnengott Bel. Man entzündete heilige Feuer und sprach den Flammen reinigende Kräfte zu. Junge Liebende sprangen Hand in Hand über die Flammen hinweg, um ihre Vereinigung zu besiegeln. Im Glossar des Bischofs Cormac wird um das Jahr 900 berichtet, dass zu Beltane das Vieh unter der Aufsicht von Druiden zwischen zwei Feuern durchgetrieben wurde, um damit Krankheiten zu verhindern. 

Die nächtliche Feier, die man auch als Walpurgisnacht kennt, zelebriert die Ankunft des Sommers und des lebenspendenden Schein der Sonne. Die Erde ist fruchtbar, wie uns die Vielzahl an Blumen im Mai zeigt und das Licht ist zurückgekehrt.

Die Rückkehr von Mutter Natur

Mutter Natur ist die fürsorgliche Seite der Natur, personifiziert in Form einer Frau, die die Landschaft am Leben hält und beschützt. Sie ist die kreative Kraft hinter jedem Lebewesen, die göttlich feminine Energie, die den Planeten erschaffen hat.

Man glaubt, dass diese Vorstellung ursprünglich von den alten Griechen stammt. Diese nannten ihre erste
Göttin Gaia, eine Erdgöttin, der die Erschaffung allen Lebens zugeschrieben wird und die das Universum geboren hat.
Irgendwann wurde aus ihr Mutter Natur, ein Abbild des lebensspenden Ökosystems der Erde. 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen