Fluffige Brötchen mit A2 Protein und Süßkartoffel

Rezept von pumping_hoernchen - "Für mich ist es das perfekte lektinfreie Frühstück. Die resistente Stärke aus Süsskartoffel versorgt die guten Darmbakterien und hilft dabei, den Cortisol Spiegel zu senken. Das hochwertige Protein aus A2 Milch hält mich lange satt und gibt den Brötchen die fluffige Textur 🐐"⠀



Zutaten

  • 1 kleine Süßkartoffel ⠀
  • 25 g A2 Casein Protein ⠀
  • 1 Ei (Bio oder Freiland)⠀
  • 40 g glutenfreies Mehl (es funktioniert besonders gut mit Hafermehl, Maniokmehl oder Buchweizenmehl)
  • 15 g Kokosmehl ⠀
  • 1/2 TL Salz ⠀
  • 1 TL Weinstein Backpulver ⠀

 

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Süßkartoffel halbieren und in der Mikrowelle erhitzen bis sie weich wird. Etwa 160 g weiche Kartoffel aus der Schale kratzen und in eine Schale geben und mit den übrigen Zutaten mischen bis eine homogene Masse entsteht. Die Hände mit etwas Mehl einreiben und aus der Masse 2 Brötchen formen und bei 180 Grad C Heißluft im Ofen backen. Ich habe die Brötchen danach noch einmal in der Pfanne oben und unten angeröstet. ⠀

Tipp zum Kaloriensparen

Damit sich viel resistente Stärke bildet, erhitze ich die Süßkartoffel bereits am Vorabend und bewahre sie über Nacht im Kühlschrank auf. Dadurch verändert sich die Struktur der Kohlenhydratketten und es bildetet sich "resistente Stärke". Ein Großteil der Kalorien kann durch diese Methode eingespart werden, weil die resistente Stärke direkt als Futter für unsere guten Darmbakterien dient. Das selbe Prinzip funktioniert übrigens auch mit Reis. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

x