Kostenloser Versand ab 80€ innerhalb Deutschlands

Ostara Rezept - Gesunde Hot Cross Buns mit Protein

Ostara Rezept - Gesunde Hot Cross Buns mit Protein

Hot Cross Buns sind ein traditionelles Gebäck, das oft während der Osterzeit gegessen wird. Es handelt sich um kleine, runde Brötchen, die mit Gewürzen wie Zimt, Muskatnuss und Nelken aromatisiert und optional mit Rosinen oder anderen Trockenfrüchten gefüllt sind. Auf der Oberseite der Brötchen befindet sich oft ein Kreuz aus Zuckerguss oder Teig, welches wir in diesem Rezept aus A2 Ziegen Protein kreiert haben.

Der Ursprung der Hot Cross Buns geht auf das 16. Jahrhundert in England zurück, wo sie während der Fastenzeit und an Karfreitag gegessen wurden. Heutzutage werden Hot Cross Buns oft das ganze Jahr über gegessen, insbesondere in England, Australien, Kanada und anderen Ländern mit britischen Einflüssen. Wir servieren sie zu Ostara! Nähere Infos zum Fest Ostara findest du weiter unten in diesem Beitrag.

Vorbereitung

Backofen auf 180 Grad Celsius Ober-Unterhitze vorheizen

Zutaten für den Teig

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Hafermehl
  • 75 g A2 Ziegen Protein
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 2 Bio Eier
  • 50 ml Olivenöl (oder Kokosöl)
  • 120 ml Cashewmilch
  • 1 geh. TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Abrieb einer Bio Zitrone / Orange
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss / Nelken (optional)
  • 1 Hand voll Rosinen (optional)

Zutaten für die Glasur

Zubereitung

Teig mit einem Löffel zu einer homogenen Masse zusammenrühren, 10 Min stehen lassen, da er sonst noch etwas zu klebrig / flüssig ist. Den Teig mit einem Löffel in 6-7 Teigbergen auf ein kleines Backblech geben und optional mit einem weiteren aufgeschlagenen Ei für den schönen Glanz bestreichen.

Backe den Teig 20-25 Minuten bei 180 Grad Celsius Ober-Unterhitze goldbraun.

Lasse die Buns nach dem Backen auskühlen und rühre derweil die Glasur an. Falls die Konsistenz zu flüssig sein sollte, gib nach und nach noch etwas Protein hinzu. Streiche auf die kalten Brötchen ein Cross und genieße sie mit Weidebutter oder pur.

Info: In der traditionellen Version wird das Cross vor dem Backen auf die Brötchen dekoriert. Ob vor oder nach dem Backen, die Buns werden in jedem Falle köstlich!

Nährwerte pro Bun*

  • Eiweiß: 17 g 
  • Fett: 10 g
  • Carbs: 30 g
  • Kcal: 270

*Bei einer Menge von 7 Brötchen, ohne Rosinen.


Welche Bedeutung hat das Fest Ostara?

Ostara ist ein Fest, das im Rahmen des Wicca- und Neopaganismus gefeiert wird. Es ist nach der germanischen Göttin Ostara benannt, die mit dem Frühling und dem Neubeginn assoziiert wird. Ostara wird üblicherweise am Frühlings-Tagundnachtgleiche, also um den 20. oder 21. März, gefeiert.

Das Fest Ostara markiert den Beginn des Frühlings und symbolisiert Wiedergeburt, Erneuerung und Wachstum. Traditionelle Rituale beinhalten oft das Pflanzen von Samen oder das Feiern der Natur und der Fruchtbarkeit. Es gibt auch Rituale, die sich auf die Gleichgewichtung von Licht und Dunkelheit während der Tagundnachtgleiche konzentrieren.

Warum "Hot Cross"?

Der Begriff „Hot Cross“ bezieht sich darauf, dass in der traditionellen Version mit flüssiger Mehlpaste ein Kreuz auf die Buns gezeichnet wird, das dann im Ofen heiß ausbackt. Wer denkt, dass die Hot Cross Buns ihren Ursprung in christlichen Traditionen haben, der irrt. Vielmehr unterteilt das (keltische) Kreuz die Brötchen in vier gleiche Abschnitte, welche die vier Jahreszeiten symbolisieren. Gleichwohl repräsentiert das Kreuz die vier Himmelsrichtungen, vier Elemente und die Balance, die durch sie in der Natur entsteht. Man kann die Hot Cross Buns zu einem Ostara Frühstück servieren und sie entweder pur, mit Weidebutter oder süßem Brotaufstrich genießen.

Hot Cross Buns