Whey Protein: Warum es pur am Besten ist!

Whey Protein: Warum es pur am Besten ist!

geschrieben von Jana Baltscheit

Bist du fitnessbegeistert, gesundheitsorientiert oder auch nur im Entferntesten mit jemandem im Kontakt, der die Wörter „Sport“, „Muskeln“, „Fitness“ oder „Krafttraining“ buchstabieren kann, dann hörtest du sicherlich auch vom magischen Trunk, dem „Whey“ Protein Shake. Viele – ich ergänze – unendlich viele Mythen Kreisen um dieses vermeintliche Wundermittel. Aber was ist pures Whey Protein überhaupt, was ist der Nutzen und wie gelangt man an pures und naturbelassenes Whey Protein Pulver?

Wenn du dir diese Fragen schon mal gestellt hast oder dir nicht lückenlos klar ist, was die Vorteile vom reinen Whey Protein sind, dann lies weiter. Wir schaffen kurz und bündig Klarheit im Protein-Wald für dich!

 

Pures Whey Protein: häufig die beste Proteinquelle!

Whey Protein hat sich mittlerweile nicht nur als fester Bestandteil in der Fitness- und Bodybuilding-Szene etabliert. Auch in der Alltagsernährung vieler gesundheitsbewusster Personen ist es immer häufiger zu finden. Da das Thema des täglichen Proteinbedarfes stärker in den Vordergrund rückt, gewinnt das praktische Eiweißpulver bei jedermann und jederfrau an Beliebtheit.

 

Stopp! Dir ist dein individueller, täglicher Eiweißbedarf noch nicht bewusst? Lese hier mehr darüber, wie du deinen täglichen Bedarf sicher und nachhaltig berechnest!

 

Whey Protein ist ein Nebenprodukt der Käseherstellung und wird aus Molke gewonnen, die beim Säuern der Milch entsteht. Es ist eine reichhaltige Proteinquelle, die alle essenziellen Aminosäuren enthält. Auf Grund des optimalen Aminosäureprofils ist es besonders leicht verdaulich, sofern du keine Whey-Intoleranz hast.

 

Du möchtest mehr über das Thema Eiweiß erfahren? Lese hier alles rund um das Thema im ausführlichen Lykaia Protein Guide für das Jahr 2023!

 

Pures Whey Protein ist eine ausgezeichnete Quelle für hochwertiges und gut verfügbares Eiweiß, das den Muskelaufbau, Muskelerhalt und die Regeneration unterstützt. In der praktischen Pulverform kannst du dieses immer mit dir führen, schnell zum Whey Protein Shake verwandeln oder nahezu allen möglichen Rezepten beimischen.

 

 

Mit den Möglichkeiten und der Einfachheit kommt ein bekanntes Problem der Neuzeit: die Produktvielfalt! Mit so vielen verschiedenen Whey Protein Produkten auf dem Markt kann es schwierig sein, die Unterschiede zwischen den Optionen zu erkennen, den Durchblick zu bewahren und die richtige Wahl zu treffen.

 

 

Okay, was Whey Protein ist, das hast du jetzt auf dem Schirm. Aber wie steht es um den Vergleich zum Casein? Lese mehr in unserem Beitrag: Eiweiß Shakes vor oder nach dem Training!

 

Welches Whey Protein Pulver solltest du nehmen?

Nun, verzage nicht, die Antwort lautet…


Pures Whey Protein – auf die Reinheit kommt es an

Das Problem ist, dass viele Hersteller heutzutage Unmengen an Zusatzstoffen in vermeintlich purem Whey Protein verwenden. Auch, wenn auf den liebevoll gestalteten Etiketten häufig mit „100% Whey Protein“, „Reines Whey Protein“, „Whey Protein“ oder Ähnlichem geworben wird, findest du auf der Zutatenliste spannenderweise sehr viele Inhaltsstoffe.

 

 

Kann man da noch von purem Whey Protein sprechen? 

Vielleicht hast du nach dem Blick auf die Zutatenliste des „100% Whey Protein Pulvers“ folgende Fragen im Kopf:

 

1. Sind die ganzen Zusatzstoffe alle notwendig?

a.   Unsere gut reflektierte, in Monaten und Jahren der Recherche, Diskussionen, Erkenntnisse und Überlegungen geformte, aber dennoch vorsichtige und differenzierte, sowohl sehr ausführliche Antwort: NEIN! 😊

 

2. Warum sind dann so viele Zusatzstoffe in dem Whey Protein Pulver vieler Hersteller zu finden?

a.   Nun, pures Whey Protein hat seinen Preis. Viele Hersteller möchten den bestmöglichen Profit erwirtschaften. Ist das kategorisch zu verurteilen? Nein! So kann zumindest man eine große Bandbreite an Kunden beliefern. Doch musst du wissen, dass der niedrige Preis häufig durch minderwertigere Rohstoffe gewährleistet wird.

 

3. Ist das der einzige Grund für Zusatzstoffe in angeblich purem Whey Protein?

a.   Nein, es existieren Weitere:

i. Verschiedene Geschmacksrichtungen werden durch Geschmacksstoffe ermöglicht. 

ii. Generell soll durch Süßstoffe der Geschmack „verbessert“ werden.

iii. Die Haltbarkeit wird erhöht.

 

4. Ist das schlecht für mich?

a.   Ganz klares und ausführlich reflektiertes JAIN von uns! Die Menge macht das Gift.

 

5. Hat das Produkt 110% Inhalt, wenn es bereits 100% Whey Protein bewirbt und die 10% obendrauf Zusatzstoffe sind?

a.   Das wissen wir auch nicht – wir (und offensichtlich die anderen Hersteller) sind keine Mathematiker. Denn, wenn da 100% pures Whey Protein draufsteht, kann ja nichts anderes mehr drin sein oder? 😉

b.   Spaß bei Seite: es ist auf jeden Fall kein pures Whey Protein Pulver mehr!

 

 

Du bist beunruhigt wegen der ganzen Zusatzstoffe? Lies in diesen Beiträgen mehr über künstliche Zusatzstoffe in Lebensmitteln:

i. Künstliche Zusatzstoffe - oder: Chemie im Regal

ii. 3 schädliche Zusatzstoffe in Lebensmitteln, die du vielleicht täglich konsumierst

 

Wirklich Pures Whey Protein – was zeichnet es aus?

Vergleiche die Zutatenlisten vieler Hersteller, (beispielsweise auf der großen A-Plattform, die wie ein bekannter Fluss klingt… achja Anil oder Arhein oder, ach, du weißt schon, was ich meine) mit dem Lykaia Whey Protein: eine Zutat. Das war’s. Keine Tricks, keine Geschmacksverstärker. 100% organische Qualität. Reinheit durch Kühe aus Weidehaltung. Ja, du merkst es uns an – da sind wir stolz drauf.

 

 

Ein Weiterer Vorteil von organischem Whey Protein? Es ist „Geschmacksneutral“. Naja, weitestgehend. Was bringt das mit sich? Anstelle des Hipster Geschmacks „Latin Strawberry Dark Side Of The Moon Forest Yoghurt Straciattella Daiquiri Caramel Toffee“, hast du bei wirklich purem Whey Protein den Whey Eigengeschmack – sonst nichts. Damit kannst du es in jedes Rezept mischen. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass deine Protein-Brötchen danach nach „Australischer Erdbeernote in Ingwerscheiben eingelegt und süßer Kiwi-Apfel-Holunderbeeren-Note“ schmecken.

Qualität hat ihren Preis. Deine Gesundheit auch. Wie bezahlst du?


Pures Whey Protein – nicht nur Vorteile für den Menschen!

Organisches Whey Protein stammt aus biologisch erzeugter Milch, bei deren Produktion strenge ökologische Standards eingehalten werden. Bio-Bauernhöfe müssen strenge Anforderungen erfüllen, um als solche zertifiziert zu werden. Dazu gehören unter anderem die Verwendung von organischen Futtermitteln ohne Pestizide und Chemikalien, die Förderung der Tiergesundheit durch natürliche Methoden und der Verzicht auf den Einsatz von Antibiotika und Wachstumshormonen. Dadurch wird sichergestellt, dass Bio-Whey Protein frei von Rückständen von Pestiziden, Chemikalien und Hormonen ist.

 

Vorteile von Bio-Whey Protein:

  • Höhere Umwelt- und Tierschutzstandards
  • Frei von Pestizid-, Chemikalien- und Hormonrückständen
  • Oftmals höherer Nährstoffgehalt durch bessere Fütterungspraktiken

 

 

Pures Whey Protein – Unser Fazit

Als Hersteller von hochwertigen und naturbelassenen Produkten bieten wir nicht ohne Weiteres pures Whey Protein an. Die Vorteile sind uns bewusst. Gesundheit ist ein Gut, welches nicht hinterfragt werden sollte. Auch, wenn unsere Körper sehr belastbar sind, ist es so, dass wir gerade, wenn wir von einer nachhaltigen Ernährung sprechen und langfristig fit bleiben wollen, wir zumindest anteilig auf hochqualitative und natürliche Lebensmittel setzen sollten. Gerade beim für uns so wichtigen Eiweiß solltest du nicht zweimal überlegen.


Was sind deine Erfahrungen mit Eiweiß Pulvern? Hattest du schon mal die Gelegenheit pures Whey Protein zu nutzen? Hast du es mal als Shake probiert oder in Rezepte untergemischt?

Teile deine Erfahrungen mit uns – wir freuen uns darauf, von dir zu lesen! 😊